Das Jugendtheaterprojekt „PROVINZ – Jugend macht Theater im Kreis Warendorf“ des Bürgerzentrums Schuhfabrik trotz(t) Corona und deswegen werden wieder frisch motivierte und interessierte junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren gesucht. Das Projekt findet im Verbund mit dem Netzwerk Amateurtheater des Kreises Warendorf statt.

Auch wenn Covid 19 gerade vielem einen Strich durch die Rechnung macht, sollen die Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene in der Ahlener Schuhfabrik möglich bleiben. Die Abläufe werden sicherlich neu und ungewohnt sein, aber an Kreativität und Engagement mangelt es nicht. Deswegen sollen sich zunächst alle anmelden die grundsätzlich Interesse am Theaterspielen haben und mitmachen wollen und sich auf Neues einlassen können. Für eine kontaktreduzierte Zeit, sollen die Proben im gemeinsamen Videochat mit den beiden Regisseuren Nadine Althoff und Tobias Winopall durchgeführt werden. Ein erstes Treffen findet am Montag, dem 8. Juni um 18.30 Uhr statt. Interessierte die dabei sein möchten, können sich bei Theo Heming unter 02382-9609735 oder Theo.Heming@schuhfabrik-ahlen.de anmelden.

Weitere geplante Bestandteile von „PROVINZ – Jugend macht Theater im Kreis Warendorf“ sind ein Qualifizierungswochenende mit unterschiedlichen Workshops und erfahrenen Theaterleuten am 22./23. Augst und das Provinz-Jugendtheaterfestival am 12./13. Dezember. Dabei stellen alle vier Theatergruppen aus dem Kreis Warendorf ihre Stücke als Premiere vor.

Die Schuhfabrik ist eine von insgesamt vier Einrichtungen, die das Theaterprojekt im Kreis Warendorf durchführen und organisieren. Mit dabei sind die Alte Post Oelde, das Theater am Wall Warendorf und das Filou in Beckum. Gemeinsam fördern sie als „Netzwerk Amateurtheater“ junge Schauspieltalente. Die Teilnahme ist kostenlos. Das Jugendtheaterprojekt wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen durch die LAG Soziokultureller Zentren NRW. Mehr Infos unter www.schuhfabrik-ahlen.de.