Als letztes eigenes Projekt in diesem Jahr hat sich das Team des Jugendforums von „Demokratie leben! Eine Idee vom Glück.“ etwas Besonderes einfallen lassen. Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulen in Ahlen können am Freitag, dem 6. Dezember, ab 19.00 Uhr im Ahlener Kino die Filme „The hate U give“ und Before the flood“ anschauen. Dem Jugendforum war es bei der Planung wichtig, die Themen Klimawandel und Rassismus mit anderen Jugendlichen zu diskutieren und interessante Impulse anzustoßen.

Alle Karten wurden im Vorfeld über die Schülervertretungen an interessierte Jugendliche ab 12 Jahren weitergegeben, die sich für die Thematiken Klimaschutz und Rassismus interessieren. An der Abendkasse gibt es keine weiteren Karten. Die 150 Schülerinnen und Schüler teilen sich auf die beiden Filme auf, die parallel gezeigt werden. Im Anschluss an die Filme gibt es im Foyer des Kinos die Möglichkeit, sich über die Filme auszutauschen.

„Before the Flood“ ist ein Dokumentarfilm mit Leonardo DieCaprio. Der Film veranschaulicht die Auswirkungen des Klimawandels. Der Film wirft die Frage auf, was die Gesellschaft tun kann, um vom Aussterben bedrohte Tierarten, aber auch die Ökosysteme und die Gemeinschaften von Urvölkern auf dem ganzen Planeten zu erhalten. Der amerikanische Film „The hate U give“ aus dem Jahr 2018 behandelt Themen wie Rassismus, Vorurteile und rassistisch motivierter Polizeigewalt auf eindringliche, aber jugendgerechte Weise.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Jugendforum der Partnerschaft „Demokratie leben! Eine Idee vom Glück.“. Diese ist eine Trägerschaf zwischen der AWO Ruhr-Lippe-Ems, der Stadt Ahlen und des Bürgerzentrums Schuhfabrik und wird ihrerseits vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Ihr findet die Veranstaltung auch bei uns im Kalender: