Auf dem aktuellen Programm des Kultur-Live-Streams der Schuhfabrik stehen diesmal: eine Nepalreise, The Intergalactic Nonsense Theatre aus Barcelona, ein „Wieder-Spruch“ und eine Kunstaktion.

Seit neun Wochen ist der „Kultur-live-stream“ bereits jeden Donnerstag ab 19.00 Uhr auf www.twitch.tv auf Sendung. Von Anfang an lautete die Devise: „Wir sind für euch da! Und ihr könnt mitmachen.“ Dabei geht es den Verantwortlichen darum Neues auszuprobieren und die Beteiligung des Publikums zu ermöglichen. So auch wieder am kommenden Donnerstag, dem 14. Mai.

Pünktlich um 19.00 Uhr startet die Sendung mit Christiane Busmann (Geschäftsführerin Schuhfabrik), die zusammen mit Stephan Us (Künstler) über die aktuelle Lage der Schuhfabrik und andere alltagsbestimmende Themen redet.

Die Einschränkungen der Bürgerrechte aufgrund der Covid 19 Pandemie sind umfangreich. Ein großer Prozentsatz der Bevölkerung hat dafür Verständnis. Allerdings mit anhaltender Dauer wird die Zahl der Kritiker größer. In der neuen Rubrik „Wieder-Spruch“ treffen sich Dierk Hartleb (Redakteur der Ahlener Zeitung) und Frederik Werning (SPD Ahlen, Gewerkschaftssekretär bei ver.di), um ihre unterschiedlichen Ansichten dazu auszutauschen. Dabei beleuchtet Dierk Hartleb auch die Veränderungen in Bezug auf die Pressefreiheit.

Alexander Klar ist Gründungsmitglied der Künstlergemeinschaft Wettringen und stellt in einem Video seine Kunstaktion „unmund“ vor. Dabei handelt es um Alltags-Schutzmasken aus 100% Protest und er will damit der bürgerrechtlichen Bewegung dienen. Sie soll dem Protest Impulse liefern – für eine sicht- und hörbare Gegenstimme zum Narrativ der meisten Politiker.

Die gebürtige Ahlenerin Nina Hölscher ist Sängerin, Musikerin und Schauspielerin. Aktuell lebt sie in Barcelona und war von den dortigen strikten Ausgehverboten komplett zuhause festgesetzt. Da entstand die Idee gemeinsam mit ihrem Partner Tobias Till Krüger „The Intergalactic Nonsense Theatre“ zu gründen, um mit einzigartiger, extravaganter und atemberaubender Unterhaltung ihrem Publikum ein Lächeln in diesen harten Zeiten ins Gesicht zu zaubern. Eine Kostprobe wird in der Sendung gezeigt.

The Intergalactic Nonsense Theatre, ©Nina Hölscher

Da Fernreisen so schnell nicht möglich sein werden, ist der Nepalvortrag von Michael Böker eine willkommene Gelegenheit zumindest mit dem Auge in die Ferne zu schweifen. „Berge, Götter, Tempel, Menschen“ heißt sein Reisebericht. Michael Böker zeigt mit einer Mischung aus Foto und Filmen, die Highlights seiner 21 tägigen Reise in das Land der 8.000er und faszinierenden Kultur. In Kathmandu besuchte er den Königspalast am Durbar Square und die gigantische buddhistische Stupa von Bodhnath. Danach ging es zu Shivas Tempelanlage Pashupatinath, dem Nationalheiligtum Nepals. Mit dem Bus weiter in die landschaftlich wunderschöne Ganges-Tiefebene zum Chitwan Nationalpark, wo die Wildtiere des Dschungels wie z. B. Elefanten, Panzernashörner, Krokodile und Büffel hautnah erlebt werden konnten. Die neuntägige Trekkingtour zum „Annapurna-Basecamp“ auf 4130 Metern Höhe startete in Pokhara. Auf dem Weg dorthin offenbarte sich das weltberühmte Himalaya Panorama, das Dach der Welt.

Der große Vorteil bei diesem interaktiven Format ist die Möglichkeit der aktiven Beteiligung der Zuschauer. Diese können, wenn sie eingeloggt sind, direkt und zeitgleich Kontakt aufnehmen. Und davon wurde in den bisherigen Sendungen reichlich Gebrauch gemacht.

Hier das Link zu „Kultur im Livestream“ auf: https://www.twitch.tv/schuhfabrik. Um mit zu chatten ist dort eine vorherige Registrierung erforderlich. Die vergangenen Sendungen sind auf dem Youtube Kanal der Schuhfabrik zu sehen.

„Kultur im Livestream“ wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihr findet die Veranstaltung auch bei uns im Kalender: