Mädchen und junge Frauen zu stärken ist das erklärte Ziel von WenDo. Dabei handelt es sich um eine Selbstbehauptung- und Selbstverteidigungsmethode, die speziell auf Mädchen und Frauen zugeschnitten ist. Am Samstag, dem 29. und Sonntag, dem 30. Juni bietet in der Zeit von 14.00 Uhr – 18.30 Uhr das Bürgerzentrum Schuhfabrik WenDo Training an. Das Training findet in einer Ahlener Turnhalle statt, die Adresse wird bei Anmeldung mitgeteilt. Dazu werden qualifizierte Trainerinnen des BellZett aus Bielefeld nach Ahlen kommen. Wer zwischen 13 und 22 Jahre ist und sich gegen blöde Anmache wehren möchte, aber nicht genau weiß wie, ist dabei genauso richtig wie diejenige, die Selbstvertrauen und –verteidigung lernen will oder einfach üben will „Nein“ zu sagen. Die WenDo Trainerinnen kennen Tipps, Tricks und Techniken, wie Mädchen und Frauen sich mit dem Körper verteidigen können. WenDo bedeutet „Weg der Frauen“ und zählt sich nicht zu den Kampfsportarten, sondern versteht sich als Präventionsprogramm gegen Gewalt.

Die Teilnehmerinnen bestimmen mit ihren Erfahrungen mit, was genau beim Training gemacht wird.

Es können maximal 16 Teilnehmerinnen mitmachen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.

Interessierte melden sich vorab bei Theo Heming 02382-3005 o. theo.heming@schuhfabrik-ahlen.de an.

 

Das Projekt des Bürgerzentrums Schuhfabrik findet im Rahmen von „Fair-Play-Verbindet“ statt und wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Das BellZett ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet 1984 als »Selbstverteidigung für Frauen e. V.«. Heute ist das BellZett eine Fachinstitution für gendersensible Gewaltprävention und Bewegung. Ihr Leitbild: „Wir wollen Gesellschaft bewegen und gestalten. Frauenparteiliches Denken prägt unsere Arbeit und zugleich basieren unsere Konzepte auf dem Wissen, dass Geschlechter sozial konstruiert sind. Wir haben die Vision von einer gewaltfreien Gesellschaft, in der alle Menschen selbstverständlich frei und gleichgestellt leben, ungeachtet ihres Geschlechts, ihres Alters, ihres kulturellen Hintergrunds, ihrer sexuellen Orientierung und ihrer sozialen Herkunft und mit all ihren unterschiedlichen geistigen, psychischen und körperlichen Fähigkeiten.“

Die Veranstaltung findet ihr auch bei uns im Kalender: WenDo Samstag, WenDo Sonntag