Gewalt gegen Frauen ist ein brisantes Thema, denn etwa jede dritte Frau erfährt in ihrem Leben irgendwann Gewalt. Deshalb macht Ahlen dieses Jahr zum vierten Mal bei „One Billion Rising“ mit – einer Tanzaktion, bei der Freiwillige aller Geschlechter gemeinsam eine bestimmte Choreografie tanzen. Ahlen ist aber nicht die einzige Stadt, sondern eine von vielen, denn nur so können eine Milliarde Menschen gleichzeitig tanzen. Dennoch gilt: jeder darf mittanzen, aber keiner muss.
„One Billion Rising“ setzt ein Zeichen gegen seelische, körperliche oder sexuelle Gewalt gegen Frauen und zeigt Solidarität. Den Tanzschritt kann man sich auf Youtube unter „onebillionrising ahlen“ ansehen … oder vor Ort einfach spontan mitmachen. Vor allem die Bewegung „One Billion Rising“ am Ende, wenn alle die Finger zum Protest in den Himmel strecken, setzt ein starkes Zeichen.
Veranstalter und Unterstützer sind die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Christine Klang, und Brigitte Wieland von der Familienbildungsstätte sowie die Volkshochschule.
Wer Interesse hat und ein Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen setzen möchte, kann am 14. Februar auf den Marktplatz kommen, um 16:30 Uhr beginnt die Veranstaltung.