Im Vorfeld der startenden Parkoursaison in dem Projekt „Fair-Play-Verbindet“ des Bürgerzentrums Schuhfabrik gibt es zu Beginn eine ganz besondere Vorstellung.
Am Freitag, dem 30. März ab 15.00 Uhr stellen in der Turnhalle der Paul-Gerhardt-Schule, (Stephansweg 10) fünf Parkour-Tricker-Künstler Ausschnitte aus dem Stück „TanzPoeten“ vor. Alle Interessierten sind eingeladen, nicht nur die Teilnehmenden. Die ca. 20 minütige Performance wird „ungeschminkt“ präsentiert, es wird also keine Bühnensituation (z. B. ohne Bühnenlicht, Videoproduktionen) geschaffen werden. Denn das Wichtige an dem Format ist, dass Ausschnitte aus der Produktion nicht nur gezeigt werden, sondern auch der Prozess, also wie aus dem Zusammenspiel, Dialog und der Interaktion zwischen den Trickern und dem Thema entstanden sind.
Eine internationale Gruppe von Nachwuchs-Künstlerinnen und -Künstlern hat zusammen mit der Spoken-Word-Koryphäe Dean Ruddock Gedanken zu Papier und schließlich in Bewegung gebracht. Mit HipHop und Rap als Rüstzeug gegen die Ohnmacht. Urban-Arts-Youngster aus ganz verschiedenen Richtungen finden in diesem Projekt zusammen: unter anderem ein kubanischer B-Boy, ein Azonto-Tänzer, zwei Tricker, ein Rapper. Gemeinsam lassen sie Tanzbilder entstehen und eine neue Art von Sprech. Poetisch, dringlich, mutig. Höchste Zeit, sich die Gegenwart zurückzuerobern!
Die Projektleitung und Dramaturgie hat Joachim Goldschmidt, Produktion ProArtiSt. Der Eintritt ist frei!
Danach startet das normale Parkourtraining für die Altersgruppe 10-14 Jahre. Um 17.15 Uhr geht es mit den älteren ab 15 Jahren weiter. Noch werden Anmeldungen entgegen genommen.
Das Angebot findet im Rahmen des „Fair-Play verbindet“ Projektes des Bürgerzentrums Schuhfabrik in Kooperation mit der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Ahlen statt und ist für die Teilnehmer kostenlos. Geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene sind willkommen. Interessenten können sich bei Theo Heming anmelden unter 02382-3005 oder theo.heming@schuhfabrik-ahlen.de.
Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.